Was ist Kindertagespflege?

 

 

Kindertagespflege ist eine qualitativ hochwertige, familienähnliche Betreuungsform für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren. Zudem ist sie eine gesetzlich anerkannte Betreuungsform im familiennahen Umfeld und ein elementarer Baustein im gesamten Angebot der Kindertagesbetreuung.
Kindertagespflege trägt zu einer gleichberechtigten Teilhabe beider Elternteile am Arbeitsmarkt bei.

 

 

In der Kindertagespflege werden hauptsächlich Kleinkinder betreut - entweder in den privaten Räumen der Tagespflegeperson, im Haushalt der Eltern oder in anderen geeigneten Räumen.
Hier begleiten die Tagespflegepersonen Kinder in einer sehr sensiblen Phase ihres Lebens. Sie unterstützen und fördern sie in ihrer persönlichen Entwicklung – verantwortungsvoll, liebevoll, individuell, zuverlässig und professionell.

 

 

Auch bei langen Betreuungszeiten haben die Kinder eine konstante Bezugsperson und sind nicht institutionellen Gegebenheiten wie einem Schichtwechsel ausgesetzt.

 

 

Der kleine überschaubare Rahmen von bis zu 5 Kindern ermöglicht den Kindern soziale Erfahrungen und gibt zugleich Orientierung und eine vertraute Auswahl an Spielpartnern.
Durch eine nicht zu große Altersmischung können sich geschwisterähnliche Konstellationen entwickeln und die Kinder haben die Möglichkeit, die Vorteile des Zusammenlebens mit Älteren bzw. Jüngeren zu genießen.

 

 

Persönliche Bedürfnisse des Kindes können besonders berücksichtigt werden und die Möglichkeit, sich dem einzelnen Kind intensiver zuwenden zu können ist größer, als dies üblicherweise in Einrichtungen möglich ist.
Zudem strebt die Tagespflegeperson mit den Eltern eine vertrauensvolle, ergänzende, partnerschaftliche und verantwortungsvolle Zusammenarbeit an.