Kosten

 

 

Die Kosten eines Betreuungsplatzes werden in der Regel von Land, Kommune und Eltern getragen.

 

 

Die Zuständigkeit für städtische Kostenbeiträge zum Betreuungsplatz hängt mit dem ersten Wohnsitz einer Familie zusammen.

 

An die Stadt Bad Homburg ist von den Eltern ein Euro pro Betreuungsstunde zu zahlen.

 

Meist fällt ein Kostenbeitrag an, der direkt an die Tagespflegeperson zu zahlen ist. Dieser kann sich aus einem Entgelt für die Betreuung und die pädagogische Arbeit und einem Beitrag für die Mahlzeiten zusammensetzen und ist individuell verschieden. Daher ist es ratsam, sich bei der entsprechenden Tagespflegeperson persönlich hierüber zu erkundigen.

 

 Die Bezahlung richtet sich nach den individuellen Gegebenheiten und ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Maßgeblich können die Qualifikation der Tagespflegeperson, die Betreuungsdauer und –zeit sowie die individuellen Bedürfnisse  des Kindes sein.

 

 

 

Seit dem 23.05.2018 richtet sich die Dauer der Betreuung, nach dem ersten Lebensjahr des Kindes nach dem individuellen Bedarf des Kindes und seiner Eltern.  Alleine das Wohle des Kindes ist in hohem Masse zu berücksichtigen und die Betreuungszeit daraufhin zu gestalten.